Thomas Süssli, Chef der Schweizer Armee zu Gast in der Pfarrei

Thomas Süssli, ehemaliger Bankier an verschiedenen Finanzplätzen der Welt, einstiger CEO der Vontobel Finance in Singapur, Unternehmer und in allem ein Philanthrop geblieben, ist seit 2020 als "Chef der Armee" (CdA) der höchste Soldat der Schweizer Armee im Grad des Korpskommandanten. Der CdA ist am Sonntag, 15. September 2024, dem Eid. Dank-, Buss- und Bettag, im Gottesdienst um 10:00 Uhr in der Pfarrei Teufen-Bühler-Stein zu Gast.

Europa, wenn nicht sogar die ganze Welt, sieht sich mit multiplen Krisen und ungelösten Konflikten konfrontiert. Die Rhetorik der Politik ist schärfer geworden. Die Möglichkeit von gewaltsamen Konflikten und militärischen Interventionen im Herzen Europas sind wieder in die Gedankenwelt zurückgekehrt und beeinflussen die Sicherheitspolitik in ganz Europa. Die Möglichkeit von Kriegen ist wieder da und die Schweiz ist mittendrin.

Was bewegt den Chef der Armee in diesen Zeiten? Wie geht er mit dem christlichen Anspruch der Gewaltlosigkeit und dem Machtanspruch autokratischer Regierungen - auch in Europa und dessen Grenzen - um? Wo sieht der oberste Soldat Lichtblicke und Hoffnungsfunken für eine Lösung der offenen Konflikte?

Christinnen und Christen sind Hoffnungsmenschen. Ein hochspannendes Gespräch erwartet die Mithörenden und -feiernden am Bettag 20214 im Rahmen eines trotz allem lichtvollen Gottesdienstes, der begleitet wird durch die Formation der Familienkapelle "Tüüfner Gruess" und durch den Pianisten Alessandro Fiore