Aktuelles

Warum nicht anstelle von sinnbefreitem überflüssigem Schenken das Jahr mit einer guten Tat abschliessen?

Knapp die Hälfte der 15 Millionen Einwohner Senegals müssen ihren Lebensunterhalt mit weniger als 1 Euro pro Tag bestreiten. Da reichen die Mittel oft nicht mehr, auch noch das Schulgeld für die Kinder zu bezahlen. Mehr als 2 Millionen Kinder können die Schule nicht besuchen. Damit nimmt ein fataler Kreislauf seinen Anfang. Mit der Übernahme einer Patenschaft unterstützen Sie ein Kind ganz direkt und effektiv. Sie ermöglichen ihm, die Schule zu besuchen und sich so für eine spätere Berufsausbildung zu qualifizieren. Diese unmittelbare Hilfe bewegt sehr viel im Leben der jungen Menschen. Über das in der Schule Erlebte und Erreichte berichten die Kinder ihren Patinnen und Paten jedes Jahr in einem Brief – manchmal auch in Form einer bunten Zeichnung. Der verantwortliche Schulvorsteher orientiert sie ein- bis zweimal jährlich. Dank dieses regelmässigen Austauschs nehmen Sie als Patin oder Pate am Leben Ihres Patenkinds teil und wissen ganz genau, wie Ihre jährliche Spende von CHF 150.00 investiert wird. Übernehmen Sie eine Patenschaft. Schenken Sie einem Kind Zukunftsperspektiven und Hoffnung.

Hier gehts zum Patenschaftformular

Advent & Weihnachten in der Pfarrei

Wer Advent & Weihanchten mit allen Sinnen erleben will, hat bei uns die Gelegenheit dazu. Die Pfarrei lädt ein....

Weiterlesen ...

Heiligabend ist da! Familienweihnacht mit Gesang und Geschichte

Am Heiligabend, 24. Dezember, lädt die Pfarrei um 17.00 Uhr zum wohl bestbesuchten Gottesdienst, der Kinderweihnachtsfeier, ein

Weiterlesen ...

Mit allen Sinnen Weihnachten erleben: Ein zeitgenössisches Christfest mit bewegender Musik

An Heiligabend um 22.30 Uhr öffnet sich die Kirchenpforte zur Christmette in Teufen.

Weiterlesen ...

Wir suchen eine/n Chorleiterin / Chorleiter (10-15%) per 1. Januar 2019

Hier gehts zur Stellenbeschreibung

Ein Start ins Leben - im doppelten Sinne

Der ökumenische Feldgottesdienst der beiden Kirchgemeinden oben bei der Jägerei am Sonntag, 1. Juli stand ganz im Zeichen der kommenden Ferienzeit. Pfarrerin Verena Hubmann und Diakon Stefan Staub zogen zu Beginn ihre Wanderschuhe aus, kühlten ihre Füsse in einem Wasserbecken und sprachen über das Loslassen.
Weiterlesen ...

«Die Ökumene im Dorf wird als lebendig erlebt»

Hier gehts zum Artikel in der Tüüfner Poscht

Fragen?

Pfarreisekretariat
Denise Engeler

+41 (0)71 333 13 52
sekretariat@kath-teufen.ch