Aktuelles

Besuch eines Priesters aus Nordirak in Teufen

Jens Petzold ist in Berlin geboren und in der Schweiz aufgewachsen. In Syrien wurde er schliesslich Mönch und gehört zur monastischen Gemeinschaft von Mar Musa. Seit 2011 lebt er im Nordirak/Kurdistan, in Sulaymaniya. Im Kloster Deir Mariyam al-Adhra hat die Gemeinschaft 2014 rund 250 Flüchtlinge aufgenommen, die jetzt teilweise wieder in ihre zerstörten Häuser in der Ninive-Ebene zurückkehren konnten. Dann kamen Flüchtlinge aus Mosul. Jetzt werden die Räumlichkeiten für eine Sprachschule für Kurdisch, Arabisch und Englisch benutzt und so begegnen sich die verschiedenen Kulturen und Religionen. Eine Theatergruppe half den Flüchtlingen ihre traumatischen Flucht- und Kriegserfahrungen zu verarbeiten und ihr Potential zu entdecken und weiterzuentwickeln. Im Aufbau ist auch eine Bibliothek, ein Haus für Frauen. Zudem werden verschiedene Familien unterstützt. Da die Stromversorgung sehr schlecht ist und pro Tag nur während 2-4 Stunden funktioniert, verursachen die Generatoren sehr hohe Kosten. 



Herzliche Einladung an alle Interessierten zu einer Begegnung mit P. Jens Petzold: Freitag, 8. März 2019, Eucharistiefeier in der kath. Kirche Stofel in Teufen, anschliessend Austausch mit P. Jens Petzold

Fragen?

Pfarreisekretariat
Denise Engeler

+41 (0)71 333 13 52
sekretariat@kath-teufen.ch