Aktuelles

Pfarreiwallfahrt nach Maria Bildstein

2020 ist ein aussergewöhnliches und für viele Menschen schwieriges Jahr. In allen Jahrhunderten der Geschichte haben sich Menschen immer wieder aufgemacht, um mit ihren Anliegen, Nöten und Hoffnungen spirituelle Orte der Einkehr aufzusuchen, die eine besondere Kraft ausstrahlen. Pilgern ist Beten mit Füssen. Sich auf den Weg zu machen, um Gott entgegenzugehen mit dem, was man auf dem Herzen trägt, unterstreicht die Ernsthaftigkeit der Anliegen des Menschen.
 
In diesem Jahr, das viele verunsichert und ängstigt, macht das Pilgern besonders Sinn. So laden wir Jung und Ältere, Familien und Paare und Einzelpersonen ein mit uns zum lauschigen Wallfahrtsort im Grünen zu pilgern: Maria Bildstein in Benken – idyllisch auf einer waldigen Anhöhe gelegen zwischen Walensee und Zürichsee.

 

2020 ist ein aussergewöhnliches und für viele Menschen schwieriges Jahr. In allen Jahrhunderten der Geschichte haben sich Menschen immer wieder aufgemacht, um mit ihren Anliegen, Nöten und Hoffnungen spirituelle Orte der Einkehr aufzusuchen, die eine besondere Kraft ausstrahlen. Pilgern ist Beten mit Füssen. Sich auf den Weg zu machen, um Gott entgegenzugehen mit dem, was man auf dem Herzen trägt, unterstreicht die Ernsthaftigkeit der Anliegen des Menschen.2020 ist ein aussergewöhnliches und für viele Menschen schwieriges Jahr. In allen Jahrhunderten der Geschichte haben sich Menschen immer wieder aufgemacht, um mit ihren Anliegen, Nöten und Hoffnungen spirituelle Orte der Einkehr aufzusuchen, die eine besondere Kraft ausstrahlen. Pilgern ist Beten mit Füssen. Sich auf den Weg zu machen, um Gott entgegenzugehen mit dem, was man auf dem Herzen trägt, unterstreicht die Ernsthaftigkeit der Anliegen des Menschen.st ein aussergewöhnliches und für viele Menschen schwieriges Jahr. In allen Jahrhunderten der Geschichte haben sich Menschen immer wieder aufgemacht, um mit ihren Anliegen, Nöten und Hoffnungen spirituelle Orte der Einkehr aufzusuchen, die eine besondere Kraft ausstrahlen. Pilgern ist Beten mit Füssen. Sich auf den Weg zu machen, um Gott entgegenzugehen mit dem, was man auf dem Herzen trägt, unterstreicht die Ernsthaftigkeit der Anliegen des Menschen.

 

Pilgern ist auch ein Anlass der Begegnung, die einem mit andern auf gesellige Weise verbindet. Deshalb brennt im Anschluss bereits ein gemütliches Feuer, damit Würste und Grilladen gebraten werden können, welche die Pilgerinnen und Pilger selber mitbringen. Das Picknick lädt zum Verweilen ein.

 

 Hier geht's zum Flyer mit Infos. Anmeldung bis zum 1.9.20

Fragen?

Pfarreisekretariat
Denise Engeler

+41 71 333 13 52
sekretariat@kath-teufen.ch